Stadt Sehnde – Vergabeverfahren

PPP-Projekt Neubau einer 2-Feld und 4-Feld Sporthalle

Leistungsbereich:

Freizeit, Sport

Auftraggeber:

Stadt Sehnde

Projektzeitraum:

Oktober 2018 – März 2020

Projektvolumen:

Keine Angabe

Unsere Leistungen

  • Vorbereitung und Durchführung Ausschreibungsverfahren: Erhebung Datengrundlage, Formulierung technische Ausschreibungsunterlagen (Raumbuch, Flächen- und Funktionsprogramm etc.), Erstellung wirtschaftliche Ausschreibungsunterlagen, Zusammenstellung der gesamten Verdingungsunterlagen, Vorbereitung/Durchführung des Teilnahmewettbewerbs, Durchführung Verhandlungsverfahren, Steuerung der Kommunikation zwischen Beraterteam, Auftraggeber und Bietern, Beantwortung von Bieterfragen, Auswertung der Angebote, Bieterverhandlungen, Fortschreibung der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung und Erstellung Wirtschaftlichkeitsnachweis

  • Projektsteuerung/Projektleitung über den gesamten Projektzeitraum

  • Erstellen der Dokumentation

Projektbeschreibung

Die Stadt Sehnde beabsichtigt am Standort Chausseestraße den Neubau einer Sporthalle. Die neue Sporthalle soll eine 4-Feld-Sporthalle sowie eine 2-Feld-Sporthalle nebst Nebenräumen erfassen. Die neu zu errichtenden Sporthallen sollen über einen gemeinsamen Eingangsbereich erschlossen werden und sowohl für den Schul- als auch für den Vereinssport genutzt werden. Über ein Vergabeverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb ist beabsichtigt, einem privaten Partner die Planungs-, Bau- und Bauzwischenfinanzierungsleistungen zu übertragen. Zudem soll die Instandhaltung, d.h. die Wartung, Inspektion und Instandsetzung der Baukonstruktion, Technischen Gebäudeausrüstung und der Außenanlagen übertragen werden. Der Zeitraum hierfür beträgt 20 Jahre ab Abnahme der Bauleistung. Die PSPC wurde mit der Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation des Vergabeverfahrens einschließlich Begleitung der Bieterverhandlungen betraut.