Landkreis Neuwied: Wirtschaftlichkeitsberechnung im Rahmen einer Machbarkeitsstudie für die Breitbandversorgung im Landkreis Neuwied gem. Förderrichtlinie Breitband des Bundes

Der Landkreis Neuwied beabsichtigt, die Breitbandversorgung im gesamten Landkreis mit den acht Verbandsgemeinden und der Stadt Neuwied zu verbessern, da für eine nachhaltige Entwicklung und wirtschaftlichen Erfolg im Landkreisgebiet der Ausbau moderner Kommunikationswege von höchster Bedeutung ist.

Landkreis Rottweil: Prüfung der Wirtschaftlichkeit der beiden Fördermodelle „Wirtschaftlichkeitslückenmodell“ und „Betreibermodell“ gemäß Breitbandförderprogramm des Bundes

Gemäß der Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ vom 22. Oktober 2015 fördert die Bundesregierung deutschlandweit den Ausbau leistungsfähiger Breitbandnetze in den Regionen, in denen ein privatwirtschaftlich gestützter Ausbau bisher noch nicht gelungen ist.

Landkreis Limburg-Weilburg Prüfung der Wirtschaftlichkeit der Fördermodelle Wirtschaftlichkeitslückenmodell und Betreibermodell gemäß Breitbandförderprogramm des Bundes

Der Landkreis Limburg-Weilburg beabsichtigt, die Breitbandversorgung auch in denjenigen Teilen des Land-kreisgebietes zu verbessern, die nach aktueller Einschätzung nicht von einem Eigenausbau durch die etablierten TK-Unternehmen bzw. von den kurz vor Abschluss stehenden Kreisprojektes profitieren werden, da für eine nachhaltige Entwicklung und wirtschaftlichen Erfolg im Landkreisgebiet der Ausbau moderner Kommunikationswege von höchster Bedeutung ist.

Rhein-Erft-Kreis – Vorläufige Wirtschaftlichkeitsuntersuchung und Vergabeverfahren – ÖPP-Projekt Berufskolleg Bergheim

Der Rhein-Erft-Kreis beabsichtigt, die bisherigen drei Standorte für das Berufskolleg zu einem bzw. maximal zwei Standorten im Stadtgebiet in Bergheim zusammenzufassen. Im Rahmen der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsuntersuchung sollte die Umsetzung sowohl als Neubau- als auch Teilneubauvariante geprüft werden (…)

Landkreis Celle – ÖPP-Eignungstest und vorläufige Wirtschaftlichkeitsuntersuchung

Der Landkreis Celle plant die Errichtung eines Schulerweiterungsbaus an der „Schule im Allertal – Oberschule Winsen (Aller) mit Außenstelle Wietze“. Der Erweiterungsbau soll Raum für eine Mensa mit Ausgabeküche, einen Aufenthaltsbereich sowie zusätzliche Verwaltungsbereiche bieten. Gemäß Aufgabenstellung sollte die Möglichkeit einer alternativen Beschaffungsform geprüft werden. (…)

Workshop: Financial Modeling: Grundlagen und praktische Umsetzung Grundlagenworkshop „Finanzsimulationen mit Excel“

Im Rahmen des Workshops wurden die wesentlichen Grundlagen und Arbeitsschritte zur Erstellung von Finanzsimulationen bzw. Financial Models in Excel vermittelt. Das Tagesseminar richtete sich an Anwender aus Bauunternehmen, Banken und der öffentlichen Hand, die im Rahmen Ihrer Arbeit mit der Erstellung oder Überprüfung von Finanzsimulationen oder Cash-Flow-Modellen in Excel konfrontiert sind.

Landkreis Celle – Erstellung einer Strukturplanung zum NGA-Breitbandausbau im Landkreis Celle inkl. Businessplanung

Der Kreis beabsichtigt, eine flächendeckende Breitbandversorgung des Kreisgebietes auf Grundlage der Glasfasertechnik herzustellen. Neben der technischen Machbarkeit möchte der Kreis ebenso die wirtschaftliche Tragfähigkeit verschiedener Realisierungsvarianten der breitbandigen Erschließung aller Gemeinden des Kreises im Rahmen einer Businessplanung untersuchen lassen.