Förderung des Breitbandausbaus – Betreibermodelle in der Praxis

Eichenzell in Hessen, Elbmarsch in Niedersachsen und Herrieden in Bayern – drei Gemeinden mit unterschiedlichen räumlichen strukturellen Rahmenbedingungen, die jeweils ihren eigenen Weg gefunden haben, um die flächendeckende Versorgung ihrer Einwohner mit schnellen Glasfaserleitungen sicherzustellen. Eichenzell ist den Weg über die Gründung eines Eigenbetriebs gegangen, um als Eigentümer des Netzes zukünftig für alle Provider zur Verfügung zu stehen (…)

Details

BMVI veröffentlicht Leitfaden zur Breitband-Förderrichtlinie

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat einen Leitfaden zur Anwendung und Auslegung des neuen Breitbandförderprogramms des Bundes ausgearbeitet. Das Ziel soll sein, mit Unterstützung dieses Dokuments die Antragstellung möglichst einfach, verständlich und transparent zu gestalten und die Antragsteller im Förderverfahren zu unterstützen. Auf diese Weise sollen bereits im Vorfeld der Antragstellung möglichst viele Fragen ausgeräumt werden.

Details

Aktuelle Trends und Entwicklungen in der öffentlichen Infrastruktur – der PSPC Infrastruktur-Newsletter

Informationen über aktuelle Entwicklungen und Trends rund um den Bereich der öffentlichen Infrastruktur erhalten Sie regelmäßig und kostenfrei über unseren Newsletter. In der neusten Ausgabe teilen Experten und Sachverständige ihre Erfahrungen aus laufenden Projekten zu den Themen NKF, Kooperationsmodelle im Gesundheitsbereich, Breitbandausbau und Energiespar-Contracting. Darüber hinaus erhalten Sie aktuelle Literatur- und Veranstaltungsempfehlungen. Unser Newsletter richtet sich an alle Interessierten aus dem Bereich der öffentlichen Beschaffung.

Sie möchten keine Neuigkeit mehr verpassen? Dann schreiben Sie eine E-Mail an newsletter@psp-consult.de.

Details

Optimale Bedingungen für barrierefreies Lernen – Feierliche Einweihung der Paul-Klee-Schule in Celle

Die Paul-Klee-Schule zeige, dass sich die Anforderungen der Inklusion und der individuellen Förderung von beeinträchtigten Schülern mit einer effizienten und kostengünstigen Bauweise verbinden lassen, lobte Landrat Klaus Wiswe bei der feierlichen Einweihung am 09. Oktober. Von Anfang an haben Fachplaner, Architekten, Pädagogen und der Landkreis gemeinsam an einem Tisch gesessen. Grund für Kosten- und Terminsicherheit waren die präzise Ausschreibung auf Basis einer funktionalen Bauleistungsbeschreibung und das gründliche Vergabeverfahren im Vorfeld.

Details

Kreis Lippe eröffnet Dienstleistungszentrum im Passivhausstandard

Am 28.08.2015 wurde das Dienstleistungszentrum Blomberg im Kreis Lippe von der Firma Depenbrock nach nur einjähriger Planungs- und Bauzeit feierlich übergeben. Im Rahmen eines PPP-Projektes wurde das Dienstleistungszentrum im Passivhausstandard errichtet und wird über einen Zeitraum von 25 Jahren vom Auftragnehmer betrieben. Neben einem BürgerService des Kreises Lippe wird das Gebäude auch vom Jobcenter, der Arbeitsagentur und der Polizei genutzt. (…)

Details